UNISEX - LIFESTYLE, SINGLES & EVENTS
Home Coverstory Horoskop
Partner Site Map Facebook
Kontakt Impressum Datenschutz
Aufbau für Holiday on Ice Atlantis in der Halle D der Wiener Stadthalle
WesleyCampbell in der Garderobe
EVENTRÜCKBLICK: HOLIDAY ON ICE – ATLANTIS – ein Erlebnis für Klein und Groß!
Text: Andrea Beckert, Fotos: Bildagentur Zolles KG (4) - Markus Wache (3), Holiday on Ice - Deen van Meer (7) - Morris MacMatzen (5)

Mit der spektakulären und mystischen Show „Atlantis“ feiert „Holiday on Ice“ sein 75-jähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass gastierte die beliebte Eis-Show wieder in Wien. Am 16. Jänner 2019 fand die umjubelte Premiere in der Wiener Stadthalle, ein Unternehmen der Wien Holding, statt. Bis 27. Jänner 2019 konnte man in der Halle D der Wiener Stadthalle ins magische Inselreich Atlantis eintauchen.
Die Produktion nahm die Zuschauer mit auf ein buntes Eis-Spektakel in die mythische Über- und Unterwasserwelt. Auf dem spiegelglatten Parkett tanz-
ten, sprangen und wirbelten famose Eiskunstläufer in farbenprächtigen Kostümen übers Eis. Eiskunstlauf auf höchstem Niveau gepaart mit atemberau-
bender Luftakrobatik, einer spektakulären Feuershow und rätselhafte Zaubertricks erweckten Atlantis am Eis zum Leben. Prädikat: Faszinierend!
Eine fulminante Premiere in der Wiener Stadthalle:
Wien, 17. Jänner 2019. Gestern Abend öffneten sich in der Wiener Stadthalle zum ersten Mal die Tore in ein prachtvolles, farbenfrohes und zauberhaftes Inselreich – namens Atlantis.
Als Stargäste bei der Premiere zeigten die TV-Stars Valentina und Cheyenne Pahde ihre leidenschaftlichen Darbietungen auf dem glatten Eis.
Zu den begeisterten Premierengästen zählten neben den Geschäftsführern der Wiener Stadthalle Wolfgang Fischer und Carola Lindenbauer, Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Sport, Politik und Kultur und natürlich auch viele treue Fans – von Klein bis Groß.

Der Mythos ATLANTIS lebt!
Die Show von Holiday on Ice „Atlantis“ ist eine Hommage an das versunkene Paradies, welches innerhalb eines Tages und einer Nacht mit all seinen Bewohnern im Meer versank.

Im ersten Teil der Show herrscht turbulentes Treiben auf der Eisbühne: Zu Gutelaune-Musik wird ausgelassen getanzt und ausgefeilte Zauberkunststücke und Illusionen sorgen für kurzweilige Unterhaltung. Bis es schließlich zum tragischen Untergang von Atlantis kommt – die Stadt wird von Flammen verschlungen und versinkt schließlich im Meer.
Im zweiten Teil begeben sich vier Taucher auf der Suche nach der legendären Stadt in die magische Unterwasserwelt und treffen dort auf schwebende Rochen, glitzernde Einhörner und viele weitere mystische Geschöpfe ...

Holiday on Ice ACADEMY:
Im Rahmen der Holiday on Ice ACADEMY gibt man Nachwuchstalenten eine Auftrittmöglichkeit vor großem Publikum auf der gefrorenen Bühne. Bei der Premiere bewies unmittelbar vor dem zweiten Teil die 9-jährige Chiara aus Graz mit einer Soloperformance ihr großes Können. Das Publikum war begeistert.
  Fazit:
„Holiday on Ice“ fasziniert auch im 75. Jahr die Zuschauer mit mitreißendem Live-Entertainment, enormer Körperspannung und Körperbeherrschung der Künstlerinnen und Künstler und mit einer fantasievollen Erzählung in Kapiteln vor und nach dem Untergang des prachtvollen Inselreichs.
Das Creative Team inszeniert die Legende der versunkenen Stadt als spektaku-
läre Eis-Show. Für die beeindruckenden Choreografien zeichnet Creative Director und Olympiasieger Robin Cousins verantwortlich. Die extravaganten Kostüme von Designer Michael Sharp funkeln und glitzern im Scheinwerferlicht um die Wette. Anmutig bewegen sich die Profieiskunstläufer in sexy, metallischen oder algenartigen Outfits über eine 700 m² Eisfläche. Und die rätselhaften Zauber-
tricks stammen von Illusions Designer Paul Kieve.
Auf und über der Eisfläche beeindruckt ein 36-köpfiger internationaler Cast mit bemerkenswerten sportlichen Höchstleistungen. 34 Eiskunstlaufprofis, darunter Principal Wesley Campbell als Hüter von Atlantis, Mariyah und Peter Gerber, Ivan Bich und Aleksandra Shevchenko, präsentieren klassischen Eiskunstlauf auf höchstem Niveau – solo, im Paarlauf oder als Gruppe schweben sie übers Eis. Von Vierfach-Sprünge, rasant-schnellen Drehungen, über ein Paar, welches übers Eis wirbelt, dabei hebt er seine Partnerin mit Leichtigkeit hoch, um sie danach durch die Luft zu werfen, sie landet grazil am Eis, bis zu einem riesigen Wheel (Rad), welches sich rückwärts dreht, sind nur ein paar Highlights von „Atlantis“. Zu den absoluten Höhepunkten zählen auch die Auftritte von Taisia Bondarenko und ihr Ehemann Tim Tang. Bei ihren Akrobatik- und Strapaten-Nummern hält jeder den Atem an.
Zur unvergesslichen Eiskunstshow für die ganze Familie wird „Atlantis“ auch durch groovende Pop-Musik, opulente Bühnenbilder, eindrucksvolle Lichtspiele und einer spektakulären Feuershow. Große Projektions- und Rollbildwände teilen die Eisfläche auf und sorgen stets für stimmungsvollen Hintergrund.
Die Freude vom Wiener Premierenpublikum war zu spüren – zum Schluss gab es für das gesamte Team Standing Ovations und minutenlangen Applaus!
wheel
Schlussbild der Läuferinnen und Läufer am Eis mit Peter O'Keeffe, Wolfgang Fischer und Robin Cousins
Events