UNISEX - LIFESTYLE, TRENDS & EVENTS
Home Coverstory Horoskop
Partner Site Map Facebook
Kontakt Impressum Datenschutz
VERANSTALTUNGSKALENDER:
2019: August I September I Oktober
01.10.19 - 31.03.20   CATS
Cats   Eine Legende kehrt zurück!
Copyright: VEREINIGTE BÜHNEN WIEN GmbH

Die neue Version der Originalproduktion von Andrew Lloyd Webbers Meisterwerk kehrt endlich nach Wien zurück. Atemberaubender Tanz, legendäre Kostüme, ein magisches Bühnenbild, Grammy-prämierte, mitreißende Musik und der berührende Welthit „Memory“ („Erinnerung“) machen CATS zu einem unvergesslichen Erlebnis für die gesamte Familie.

VBW-Musical-Intendant Christian Struppeck holt Andrew Lloyd Webbers Meisterwerk CATS, basierend auf T.S. Eliots „Old Possum’s Book of Practical Cats“, zurück nach Wien. Die Vereinigten Bühnen Wien zeigen das weltberühmte Musical in einer neuen Version der Originalproduktion in deutscher Sprache ab Herbst im Ronacher.

Ein weltweites Phänomen
Unmittelbar nach der Uraufführung in London trat CATS einen Siegeszug rund um den gesamten Globus an, der so beispiellos war, dass er die gesamte Musicalwelt revolutionierte. Das legendäre Stück wurde mit allen wichtigen Theaterpreisen, u.a. sieben „Tony® Awards“ - darunter als „Bestes Musical“ - sowie drei „Olivier Awards“, drei „Drama Desk Awards“, einem „Evening Standard Award“ u.v.m. ausgezeichnet.

Über 73 Millionen BesucherInnen – und die Erfolgsgeschichte geht weiter
Weltweit haben bisher über 73 Millionen Menschen in 30 Ländern und 16 Sprachen dieses außergewöhnlich faszinierende Musical gesehen. Die deutschsprachige Erstaufführung fand damals direkt nach London und New York in Wien statt und lief sieben Jahre lang ohne Unterbrechung. Und der Erfolg reißt nicht ab: Erst kürzlich begeisterten Neuproduktionen von CATS in London und New York das Publikum. Die Premiere der lang erwarteten Hollywood-Verfilmung ist für Dezember 2019 angekündigt.

Tanz, Magie, Mystik und Grammy-prämierte Musik
Atemberaubender Tanz, legendäre Kostüme, ein magisches Bühnenbild, Grammyprämierte und mitreißende Musik machen CATS zu einem unvergesslichen Erlebnis. Natürlich erwartet das Publikum auch der berührende Welt-Hit „Memory“ („Erinnerung“), der mittlerweile von insgesamt mehr als 150 weltbekannten Künstlerinnen und Künstlern (u.a. Barbra Streisand und Celine Dion) gesungen wurde. Ein magischer Theaterabend für die gesamte Familie.

VBW-Musical-Intendant Christian Struppeck: „CATS gilt bis heute als Meilenstein in der Geschichte des Musiktheaters und hat die Welt des Musicals grundlegend verändert. Überall auf der Welt hat Andrew Lloyd Webbers Meisterwerk die Menschen begeistert und mit über 73 Millionen Besucherinnen und Besuchern in bisher 30 Ländern ist kein Ende dieser Erfolgsgeschichte in Sicht. CATS ist für mich ein Phänomen, diese Produktion gilt vollkommen zu Recht als Legende. Für Wien haben wir eine wunderbare Cast gefunden, die dieses ganz besondere Musical ab Herbst im Ronacher auf die Bühne bringen und die Magie von CATS erneut zum Leben erwecken wird.“

Eine brillante Cast für Wien
Für die Wiener Produktion wurde eine brilliante Cast gefunden. Die „Jellicle Cats“ – allen voran Publikumslieblinge wie Ana Milva Gomes als „Grizabella“, Dominik Hees als „Rum Tum Tugger“ oder Felix Martin als „Gus, der Theaterkater / Bustopher Jones” und viele andere – starten im Sommer mit den Proben und werden ab der Premiere im September täglich außer montags im Ronacher zu sehen sein.

Autoren:
Musik: Andrew Lloyd Webber
Basierend auf: „Old Possum’s Book of Practical Cats“ von T.S. Eliot
Deutsch: Michael Kunze

Original Kreativ Team:
Regie: Trevor Nunn
Orchestrierung: Andrew Llyod Webber, David Cullen
Lichtdesign: David Hersey
Ausstattung: John Napier
Choreographie & Associate Director: Gillian Lynne

Kreativ Team Wien
Make Up Designed: John Napier
Costume Supervisor: Tracy Stiles
Sound Designer: Greg Pink
Lighting Designer: Howard Eaton

Besetzung: George Maniadis, Rory Six, Birgit Arquin, Anneka Dacres, Jan-Eike Majert, Giulia Vazzoler, Vicky Riddoch, Ana Milva Gomes, Katharina Lochmann, Jones Felix Martin, Barbara Obermeier, Astrid Gollob, Andrea Luca Cotti, Alexander Auler, Anna Carina Buchegger, Dominik Hees, Gerben Grimmius, Petra Ilse Dam, Hannah Kenna Thomas, Carin Filipčić, Anastasia Bertinshaw, Anneke Brunekreeft, Florian Fetterle, Denise Jastraunig, Tommie Luyben, Susannah Murphy, Jo Lucy Rackham, Riccardo Sinisi, Alex Snova
Es spielt das Orchester der VEREINIGTEN BÜHNEN WIEN unter der Leitung von Carsten Paap.

01. – 06, 08. – 13., 15. – 20, 22. – 27. & 29. – 31.10.19, Ronacher
Seilerstätte 9, 1010 Wien
Beginn Dienstag & Mittwoch: 18:30 Uhr
Beginn Donnerstag & Freitag: 19:30 Uhr
Beginn Samstag: 15:00 Uhr und 19:30 Uhr
Beginn Sonntag: 18:30 Uhr
Montag: spielfrei
Kartenvorverkauf: Tickets sind unter www.oeticket.com, telefonisch unter der Ticket-Hotline 0900-9496096 (Mo. – So. 10:00 – 20:00 Uhr) (1,09 Euro/min inkl. MwSt), und bei allen ÖsterreichTicket-Verkaufsstellen; bei Wien-Ticket telefonisch unter +43 (1) 588 85, Fax: +43 (1) 588 30 539 täglich von 09:00 – 21:00 Uhr, im Pavillon an der Oper (Herbert-von-Karajan-Platz, 1010 Wien) täglich von 10:00 – 19:00 Uhr und unter www.wien-ticket.at; an den Kassen der VEREINIGTEN BÜHNEN WIEN, Tages- und Abendkassen – Öffnungszeiten: Ronacher: Seilerstätte 9, 1010 Wien, Mo. – Sa. von 14:00 – 18:00 Uhr, So.- und Feiertag an Vorstellungstagen von 14:00 – 18:0 Uhr; Raimund Theater: Wallgasse 18 - 20, 1060 Wien, Mo. – Sa. von 14:00 – 18:00 Uhr, So.- und Feiertag an Vorstellungstagen von 14:00 – 18:0 Uhr; Theater an der Wien: Linke Wienzeile 6, 1060 Wien, Mo. – Sa. von 14:00 – 18:00 Uhr, So.- und Feiertag an Vorstellungstagen von 14:00 – 18:00 Uhr, die Abendkassen an Vorstellungstagen ab einer Stunde vor Vorstellungsbeginn, direkt über den Ticketshop unter www.musicalvienna.at, sowie an allen Vorverkaufsstellen der VEREINIGTEN BÜHNEN WIEN erhältlich.
03.10.19   PETER & TEKAL
Peter & Tekal   Gesund gelacht – Jubiläums-Ausgabe des Medizinkabaretts
Foto: Markus Hechenberger

20 Jahre ist es her, dass der Allgemeinmediziner Ronny Tekal (damals noch Teutscher) und sein Patient Norbert Peter (immer schon Peter) ihre „Doktorspiele“ präsentierten. Seitdem haben die beiden Medizinkabarettisten mehr als eine Viertel Million Menschen alleine von der Bühnenordination aus unterhalten und das Land damit auch ein Stückchen gesünder gemacht.
Schließlich gilt Lachen als die beste Medizin. Dass die Medizin aber auch ganz schön zum Lachen ist, ließen die beiden in den vielen Programmen über Ärzte, Patienten und die gar nicht so heile Welt heilender Krankenhäuser immer wieder durchklingen: In den kabarettistischen Bühnenwerken „Nebenwirkungen“, „Nachtdienst“, „Patientenflüsterer“, „Verarzten kann ich mich selber“ und „Echt krank“ wurde die Welt der Medizin stets humorvoll am satirischen Seziertisch zerlegt.
Nun zieht das preisgekrönte Kabarettduo Peter & Tekal Bilanz. Dazu haben sie aus den edel gereiften Programmen eine rund zweistündige Essenz gewonnen, mit der sie einen Blick hinter die Kulissen der Gesundheitsmaschinerie und unter den weißen Kittel erlauben. So füllen sie altes Blut in neue Infusions-Schläuche, präsentieren aber auch aktuelle Szenen, denn die Medizin macht stets Fortschritte und tritt dabei gerne in das eine oder andere Fettnäpfchen. So etwas darf natürlich nicht unkommentiert bleiben.
Alles ganz ohne e-card und Wartezeit in tristen Ambulanzen, dafür mit garantiertem Fun-Faktor.

EVENT-TOP-TIPP: PETER & TEKAL – wenn der Arzt und sein Patient auf die Kleinkunstbühne kommen...

03.10.19, Kulisse
Rosensteingasse 39, 1170 Wien
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Kartenvorverkauf: Telefonisch unter +43 (1) 485 38 70, an Spieltagen von 15:00 – 20:30 Uhr, per Email an tickets@kulisse.at, sowie auf www.kulisse.at.
Tickets gibt es in jeder Zweigstelle der Bank Austria-Creditanstalt (auch ohne Clubmitgliedschaft), telefonisch unter +43 (1) 249 24 bzw. unter www.clubticket.at. Unter www.oeticket.com, telefonisch unter der Ticket-Hotline 0900-9496096 (Mo. – So. 10:00 – 20:00 Uhr) (1,09 Euro/min inkl. MwSt), und bei allen Österreich-Ticket-Verkaufsstellen.
Ermäßigungen: Für Ö1 Clubmitglieder (unter Vorlage des Club Ausweises) gibt es eine Ermäßigung von € 1,50 Euro pro Karte auf alle Veranstaltungen in der Kulisse – außer bei Einsteigertagen. Mit der Fernwärme-Servicecard (und gültigem Lichtbildausweis) er-
halten Sie bei allen Kabarettveranstaltungen (ausgenommen Einsteigertage) 2 Karten um 30% ermäßigt. Reservierung erforderlich!
03. & 31.10.19   HERBERT STEINTBÖCK
Herbert Steinböck   Ätsch
Foto: Felicitas Matern

Das neue Programm von und mit Herbert Steinböck

Ja, es ist soweit!
Herbert Steinböck wird 60 Jahre (alt)!
An sich war ja sein Plan, dass er zu diesem Anlass nicht nur ordentlich feiert, sondern auch gleich in Pension geht … oder ein neues geiles 60-er Kabarettprogramm schreibt…vielleicht mit dem Titel: „60-Jahre, was nun“… oder was ähnlich Pfiffiges. J
Aber dann kommt alles anders!
Was passiert eigentlich, wenn er ganz plötzlich erfährt, dass er damals vor 60 Jahren als Baby vertauscht wurde…und noch dazu eigentlich niemand so genau weiß mit wem? Dann ist das einfach nur „Ätsch“!
Das Schicksal dreht ihm die lange Nase. Und auf einmal wird das Leben turbulenter als die 60 Jahre davor.
Kann man dann nochmal von vorne beginnen? Endlich sein Leben ändern, weniger trinken, gesünder leben und vielleicht sogar endlich mal mit Sport beginnen?
Vielleicht könnte man ja noch schnell eine Bank überfallen und dann ab in die Karibik? Ins Gefängnis müsste ohnehin der andere Herbert Steinböck.
Und bei der Gelegenheit – Unterhalt für die Ex soll auch gleich der andere übernehmen. „Ätsch“
Doch wer ist man dann selbst? Wer will man sein? Und kann man sich das einfach aussuchen?
Vielleicht war Herbert Steinböck die ganze Zeit ein verwegener Pilot (Yeahh) oder der Chef des GTI-Clubs Atzgersdorf (Geil Oida...)?
Oder ist er ein Muttersöhnchen, das noch bei der Mama wohnt („Ätsch“)? Oder doch wer ganz Berühmter? Ein Zillertaler Schürzenjäger (Jodelidü) oder besser noch: Michael Jackson (I´m bad), der wäre zumindest im gleichen Alter.
Eines ist in jedem Falle fix: Die Antworten gibt es ab Herbst 2018 und nur im neuen Solo-Programm von Herbert Steinböck „Ätsch“!

Regie: Gerold Rudle

EVENT-TOP-TIPP: HERBERT STEINBÖCK – auch mit 60(+) kann das Leben noch „Ätsch“ sagen!

03.10.19, CasaNova Vienna
Dorotheergasse 6 – 8, 1010 Wien
Einlass: 18:30 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr
Kartenvorverkauf: Tickets sind bei Wien-Ticket telefonisch unter +43 (1) 588 85, Fax: +43 (1) 588 30 539 täglich von 09:00 – 21:00 Uhr, im Pavillon an der Oper (Herbert-von-Karajan-Platz, 1010 Wien) täglich von 10:00 – 19:00 Uhr und unter www.wien-ticket.at sowie direkt an der CasaNova Vienna-Theaterkasse, telefonisch unter +43 (1) 512 21 82 täglich von 16:30 – 18:00 Uhr an Veranstaltungstagen, per Email unter info@casanova-vienna.at oder direkt unter www.casanova-vienna.at erhältlich.

31.10.19, Kulisse
Rosensteingasse 39, 1170 Wien
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Kartenvorverkauf: Telefonisch unter +43 (1) 485 38 70, an Spieltagen von 15:00 – 20:30 Uhr, per Email an tickets@kulisse.at, sowie auf www.kulisse.at. Tickets gibt es in jeder Zweigstelle der Bank Austria-Creditanstalt (auch ohne Clubmit gliedschaft), telefonisch unter +43 (1) 249 24 bzw. unter www.clubticket.at. Unter www.oeticket.com, telefonisch unter der Ticket-Hotline 0900-9496096 (Mo. – So. 10:00 – 20:00 Uhr) (1,09 Euro/min inkl. MwSt), und bei allen Österreich-Ticket-Verkaufsstellen.
Ermäßigungen: Für Ö1 Clubmitglieder (unter Vorlage des Club Ausweises) gibt es eine Ermäßigung von € 1,50 Euro pro Karte auf alle Veranstaltungen in der Kulisse – außer bei Einsteigertagen. Mit der Fernwärme-Servicecard (und gültigem Lichtbildausweis) er-
halten Sie bei allen Kabarettveranstaltungen (ausgenommen Einsteigertage) 2 Karten um 30% ermäßigt. Reservierung erforderlich!
05.10. – 14.11.19   CABARET
Cabaret   „Und wenn die Welt in Stücke fällt, ich liebe das Cabaret!“
Foto: Johannes Ifkovits / Volksoper Wien

Musical von John KanderIn deutscher Sprache

„Willkommen, Bienvenue, Welcome!“ Mit dem Musical „Cabaret” des Autorenduos Kander und Ebb eröffnet die Volksoper nicht nur die neue Saison, sondern heißt das Werk darüber hinaus das unglaubliche erste Mal an der Volksoper Wien willkommen. Die bittersüße Ode an das Berlin der frühen 1930er-Jahre ist ein sprichwörtlicher Tanz auf dem Vulkan, eine musikalische Komödie, die am Abgrund spielt …

Clifford Bradshaw, ein junger amerikanischer Schriftsteller, ist nach Berlin gekommen, um sich für seinen neuen Roman inspirieren zu lassen. Aufgrund seines knappen Budgets quartiert er sich in der preisgünstigen Pension eines ergrauten Fräuleins mit Namen Schneider ein. Doch die Metropole hält nicht nur Not und Arbeit für ihn parat, trifft er doch im legendären Kit Kat Club auf das aufregendste Geschöpf des Berliner Nachtlebens: die englische Sängerin Sally Bowles. Laut eigener Aussage „einmalig himmlisch“ finden sie zueinander und erleben eine intensive Liebe im romantischen Fieber der Zwischenkriegs-Bohème. Doch zum Leben haben beide zu wenig, also gibt es für die zwei jungen Künstler keine gemeinsame Zukunft. Und nicht nur dieses Paar droht an den Herausforderungen einer sich verfinsternden Gegenwart zu scheitern: Fräulein Schneiders sich anbahnende Ehe mit dem jüdischen Obsthändler Schultz hält dem gesellschaftlichen Druck des aufkeimenden Nationalsozialismus nicht stand. Angesichts einer ungewissen Zukunft bleibt allen Beteiligten nichts Anderes übrig, als ab sofort ganz im Hier und Jetzt zu leben …

„Willkommen, Bienvenue, Welcome!“ an der Volksoper
Das Musical „Cabaret” wurde 1966 am Broadway uraufgeführt, erhielt gleich mehrere des begehrten Musicalpreises Tony Award und kam 1972 in der geradezu legendären Verfilmung mit Liza Minnelli als Sally in die Kinos. Die Fassung, in der das Stück an der Volksoper Premiere haben wird, hat es sich zur Aufgabe gemacht, wirklich alle Songs, die für „Cabaret” jemals – ob für die Bühne oder den Film – verfasst wurden, zur Aufführung zu bringen.

Ganz im Sinne der Musical-Tradition an der Volksoper wird auch bei dieser Premiere das klassische Repertoire vom Orchester des Hauses in voller Stärke begleitet. Die Musikalische Leitung des Abends liegt bei Kapellmeister Lorenz C. Aichner, der in den vergangenen Jahren am Haus regelrecht zum Musical-Experten avanciert ist und zuletzt etwa als Premierendirigent von „Gypsy” von sich reden machte. Die Inszenierung übernimmt der deutsche Regie-Allrounder Gil Mehmert, der mit dieser Arbeit sein Volksopern-Debüt feiert, Melissa King zeichnet wie zuletzt bei der rasant-schwungvollen Produktion „Wonderful Town” für die Choreographie verantwortlich und Bettina Mönch kehrt mit der Traumrolle für jede Sänger-Darstellerin als Sally Bowles an die Volksoper zurück. Ruth Brauer-Kvam wurde für ihre Sally in den Kammerspielen für den Nestroy nominiert und ist nun als Conférencier zu erleben. Jörn-Felix Alt gibt als Clifford Bradshaw sein Volksoperndebüt und Dagmar Hellberg als Fräulein Schneider und Robert Meyer als Herr Schultz ihr Rollendebüt.

Ein Berlin-Karoussell
Ein Blick auf das Bühnenbild-Modell lässt außerdem erahnen: Auf Heike Meixners Entwurf eines „Berlin-Karussells“ darf man gespannt sein. Die Inszenierung setzt sich den Namen der Metropole Berlin als Überschrift, denn immerhin ist „Cabaret” das Berlin-Musical, in welchem das Lebensgefühl dieser rauen, unangepassten und freien Stadt zuerst wiederauferstehen darf, schlussendlich aber – wie allgemein bekannt – der emporkommenden Willkürherrschaft weichen muss. Ein in seiner Widersprüchlichkeit seit der Uraufführung faszinierendes und anziehendes Werk, das als politische und gesellschaftliche Metapher ein hochaktuelles Thema aufgreift. „Drum geh’ ins Cabaret!“

Regie: Gil Mehmert
Choreographie: Melissa King
Bühnenbild: Heike Meixner
Kostüme: Falk Bauer
Licht: Michael Grundner
Dirigent: Lorenz C. Aichner
Mit: Bettina Mönch, Ruth Brauer-Kvam, Jörn-Felix Alt, Dagmar Hellberg, Robert Meyer, Johanna Arrouas, Peter Lesiak, Jakob Semotan, Matthias Trattner, Marianne Curn, Paulina Plucinski, Anja Štruc, Katharina Wollmann, Eva Zamostny, Jurriaan Bles, Martin Enenkel, Maximilian Klakow, Kevin Perry

05., 10., 13., 16., 22., 25. & 27.10.19, Volksoper Wien
Währinger Straße 78, 1090 Wien
Einlass: eine Stunde vor Vorstellungsbeginn
Beginn: 19:00 Uhr
Beginn am 27.10.19: 16:30 Uhr
Kartenvorverkauf: Tickets sind telefonisch mit Kreditkarte unter  +43 (1) 513 1 513, per Fax an +43 (1) 514 44 - 3669, per Email unter tickets@volksoper.at, direkt unter https://www.volksoper.at, sowie an den Tages- und Abendkassen erhältlich. Tageskassen Öffnungszeiten in der Volksoper Wien: Mo. – Fr.: 08:00 – 18:00 Uhr, Sa., So.- und Feiertag: 09:00 bis 12:00 Uhr. Die Sommeröffnungszeiten dieser Kasse erfahren Sie bei der Information der Volksoper telefonisch unter +43 (1) 514 44 - 3670. Die Abendkasse in der Volksoper Wien öffnet ab 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn. Sie können Karten auch an allen Vorverkaufskassen der Bundestheater erwerben (Bundestheaterkassen, Operngasse 2, 1010 Wien; Kasse unter den Arkaden (im Gebäude der Wiener Staatsoper), Herbert von Karajan Platz 1, 1010 Wien; Burgtheater, Universitätsring 2, 1010 Wien).
Der Kartenverkauf beginnt jeweils am 1. Werktag des Vormonats.
Ermäßigungen: Gruppen, Senioren, Kinder, Familien-Pass, Schuler und Studenten, Inhaber eines Behindertenpasses, Ö1 Club Mitglieder, Last-Minute-Ticket, Die BundestheaterCard, Ballett-Bonus BundestheaterCard, Vienna City Card, Hunter auf Kunst und Kultur
06.10.19   DIE ECHTEN
Die Echten   Ha(a)rmonian Comedists
Foto: Iris Camaa

Österreichs stimmgewaltigste Vocal Comedy Gruppe entführt Sie in ihrem neuen Programm auf eine Zeitreise durch die Geschichte der Stimme. Wie klingt „der kleine Grüne Kaktus“ als Hard-Rock Song? Und was wenn Mozart oder Jon Bon Jovi „Stille Nacht“ komponiert hätten? Oder beide zusammen?? Kann man es heute noch „wagnern“, einen Wal küren zu wollen? Und war Verdi seiner Zeit voraus als er bereits 1851 über La Donna è mobile, also die Dame und ihr Handy schrieb? Diesen und anderen Fragen gehen Chris Kisielewsky, Stephan Gleixner, Franz Alexander Langer und Alexander Wartha als HAARMONIAN COMEDISTS auf den Grund und (Klang)boden.

Die vier Vokalakrobaten, die ihre vocale haarmony u.a. schon bei der „großen Chance der Chöre“ und dem „Kabarett-Gipfel“ einem breiten Fernsehpublikum unter Beweis stellen konnten, besingen, schlagzeugen, gitarren, trompeten und posaunen sich durch die Epochen, und stimmen Vergangenes um, damit Sie noch in Zukunft davon träumen wollen, was sie gegenwärtig gehört haben werden.

06.10.19, Kulisse
Rosensteingasse 39, 1170 Wien
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Kartenvorverkauf: Telefonisch unter +43 (1) 485 38 70, an Spieltagen von 15:00 – 20:30 Uhr, per Email an tickets@kulisse.at, sowie auf www.kulisse.at. Tickets gibt es in jeder Zweigstelle der Bank Austria-Creditanstalt (auch ohne Clubmit gliedschaft), telefonisch unter +43 (1) 249 24 bzw. unter www.clubticket.at. Unter www.oeticket.com, telefonisch unter der Ticket-Hotline 0900-9496096 (Mo. – So. 10:00 – 20:00 Uhr) (1,09 Euro/min inkl. MwSt), und bei allen Österreich-Ticket-Verkaufsstellen.
Ermäßigungen: Für Ö1 Clubmitglieder (unter Vorlage des Club Ausweises) gibt es eine Ermäßigung von € 1,50 Euro pro Karte auf alle Veranstaltungen in der Kulisse – außer bei Einsteigertagen. Mit der Fernwärme-Servicecard (und gültigem Lichtbildausweis) er-
halten Sie bei allen Kabarettveranstaltungen (ausgenommen Einsteigertage) 2 Karten um 30% ermäßigt. Reservierung erforderlich!
07. – 31.10.19   STEFAN HAIDER
Stefan Haider   Freifach: Herzensbildung
Foto: Christoph Schramm

Wenn Ihre gegenwärtige Beziehung eine Ausbildung wäre – wofür würden Sie kämpfen? Für die Einführung der täglichen Turnstunde? Für mehr naturwissenschaftliche Versuche?
Für mehr Autonomie? Oder doch für bessere Technik?!
Braucht es wirklich die zweite lebende Fremdsprache oder reicht es, wenn wir uns auf Deutsch missverstehen? Sollten Vermögensbildung und Herzensbildung abwechselnd am Stundenplan stehen oder müssen wir uns für eines von beiden entscheiden?
Und warum überhaupt dem Herzen folgen, wenn das Navi soviel präziser ist?
Viele Fragen, eine Antwort: Ich weiß es noch nicht!

Stefan Haider stellt in seinem neuen Soloprogramm die Frage nach dem Sinn des Wissens. Egal, ob für die Schule oder für das Leben - was denn überhaupt lernen? Und wofür? Was Hänschen nicht lernt, hätte Hans vielleicht sowieso nicht gebraucht! Zeit für

Freifach: Herzensbildung! So wird Bildung wieder zum Wohlfühlthema.

EVENT-TOP-TIPP: STEFAN HAIDER – Lachsalven von und mit dem Religionslehrer!

07., 14., 21. & 28.10.19, Kabarett Niedermair
Lenaugasse 1A, 1080 Wien
Beginn: 19:30 Uhr
Kartenvorverkauf: Telefonisch unter +43 (1) 408 44 92 zu den Bürozeiten Mo. 17:00 – 19:00 Uhr, Di. – Fr. 14:00 – 19:00 Uhr, Sa. und So. 18:00 – 19:00 Uhr, per Email an kabarett@niedermair.at, oder direkt im Internet unter www.niedermair.at. Kassaöffnungszeiten: Mo. – Fr. 17:00 – 19:00 Uhr, Sa. und So. 18:00 – 19:00 Uhr
Ermäßigungen: Mit der Ö1-Club-Karte erhalten Sie auch am Spieltag € 2,-- Vorverkaufsermäßigung. Mit der Servicecard der Fernwärme-Wien erhalten Sie für alle Kabarettveranstaltungen 30%-Ermäßigung auf den Abendkassapreis (max. 2 Karten).

08.10.19, CasaNova Vienna
Dorotheergasse 6 – 8, 1010 Wien
Einlass: 18:30 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr
Kartenvorverkauf: Tickets sind bei Wien-Ticket telefonisch unter +43 (1) 588 85, Fax: +43 (1) 588 30 539 täglich von 09:00 – 21:00 Uhr, im Pavillon an der Oper (Herbert-von-Karajan-Platz, 1010 Wien) täglich von 10:00 – 19:00 Uhr und unter www.wien-ticket.at sowie direkt an der CasaNova Vienna-Theaterkasse, telefonisch unter +43 (1) 512 21 82 täglich von 16:30 – 18:00 Uhr an Veranstaltungstagen, per Email unter info@casanova-vienna.at oder direkt unter www.casanova-vienna.at erhältlich.

31.10.19, Orpheum
Steigenteschgasse 94b, 1220 Wien
Einlass: 18:45 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Kartenvorverkauf: Telefonisch unter +43 (1) 481 17 17, von Mo. – Fr. von 13:00 – 17:00 Uhr, sowie an Spieltagen von 18:00 – 21:00 Uhr, per Email an office@orpheum.at, www.orpheum.at, in jeder Zweigstelle der Bank Austria-Creditanstalt (auch ohne Clubmitgliedschaft), telefonisch unter +43 (1) 249 24 bzw. unter www.clubticket.at, sowie bei Ticket Online telefonisch unter +43 (1) 880 88 und unter www.ticketonline.at.
Ermäßigungen: Clubmitglieder von Ö1 und Fernwärme-Kunden von Wien Energie (nur bei Kabarett) bekommen eine Ermäßigung auf 2 Eintrittskarten.
08.10.19   MARINA & THE KATS
Weinzettl & Rudle   Manege frei für Marina & the Kats!
Veranstalter: Wiener Konzerthausgesellschaft, Foto: Antonia Antonia Renner

 Die Band rund um Frontfrau Marina Zettl eint mühelos treibende Beats mit eingängigen Songs und einer markanten Dosis Spaß: ein mitreißender Vintage- und Retrosound, der seinen Blick auf das aktuelle Zeitgeschehen nicht verliert.

Interpreten:
Marina Zettl, Gesang, Snare Drum
Thomas Mauerhofer, Gitarre, Gesang
Peter Schönbauer, Bass, Bass Drum, Gesang
Harald Baumgartner, Gitarre, Percussion, Gesang
Georg Schrattenholzer, Posaune
Christian Kronreif, Klarinette, Saxophon

08.10.19, Wiener Konzerthaus, Berio-Saal
Lothringerstraße 20, 1030 Wien
Einlass:
18:30 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr
Anmerkung: Konzert mit Stehplätzen im unbestuhlten Parterre.
Kartenvorverkauf: Tickets sind unter www.oeticket.com, telefonisch unter der Ticket-Hotline 0900-9496096 (Mo. – So. 10:00 – 20:00 Uhr) (1,09 Euro/min inkl. MwSt), und bei allen ÖsterreichTicket-Verkaufsstellen und europaweit über das Eventim-Vertriebsnetz, im Konzerthaus, telefonisch unter +43 (1) 1 242002, unter www.konzerthaus.at, sowie unter www.musicticket.at. erhältlich.
12.10.19   MANU DELAGO ENSEMBLE
Manu Delago   Circadian
Veranstalter: Wiener Konzerthausgesellschaft, Foto:Andrea Beckert.

Neue Wege – und dies auch im wortwörtlichen Sinn – hat der musikalische Gipfelstürmer und Hangspieler Manu Delago beschritten, der bei seinem Projekt »Parasol Peak« das Musizieren in luftigen Höhen erkundete und mit seinem Ensemble nun auch die Bühne des Mozart-Saals erklimmt.

Interpreten:
Manu Delago, Hang, Schlagzeug
Bernie Mallinger, Violine
Jenny Ames, Viola
Alois Eberl, Posaune, Akkordeon
James Allsopp, Klarinetten, Flöten
Patrick Dunst, Klarinetten, Flöten
Clemens Rofner, Bass
Charly Mair, Percussion
Christian Norz, Schlagzeug, Percussion

12.10.19, Wiener Konzerthaus, Mozart-Saal
Lothringerstraße 20, 1030 Wien
Einlass:
20:00 Uhr
Beginn: 21:00 Uhr
Kartenvorverkauf: Tickets sind unter www.oeticket.com, telefonisch unter der Ticket-Hotline 0900-9496096 (Mo. – So. 10:00 – 20:00 Uhr) (1,09 Euro/min inkl. MwSt), und bei allen ÖsterreichTicket-Verkaufsstellen und europaweit über das Eventim-Vertriebsnetz, im Konzerthaus, telefonisch unter +43 (1) 1 242002, unter www.konzerthaus.at, sowie unter www.musicticket.at. erhältlich.
17. & 27.10.19   WEINZETTL & RUDLE
Weinzettl & Rudle   Zum X-ten Mal
Foto: Manfred Halwax

Die Paarspezialisten Monica Weinzettl und Gerold Rudle präsentieren ihr neues bereits zehntes Programm mit dem passenden Titel „Zum X-ten Mal“.

Weinzettl & Rudle – Das 10. Programm, x-fach ausgezeichnet!
Jede x-beliebige Beziehung kämpft mit extremen Nichtigkeiten und Weinzettl & Rudle werden nicht müde, darüber zu berichten, auch zum x-ten Mal.
Ach so - nein, es ist zum X. Mal, schließlich ist es ihr 10. Programm. Ein Jubiläum für Experten. Also, zum x-ten Mal: Ein fehlendes X-Chromosom macht IHN zum XXL-Helden vor der X-Box und dabei genießt er sein xundes Xelchtes, während SIE x-beinig zur Xanthippe wird, wenn sie merkt, dass ihr das XS-Shirt nicht mehr passt. Hoffentlich ist dann bis X-Mas alles wieder gut. Zefix no amoi!!! „Wie oft noch? Wir haben doch schon x-Mal darüber geredet! Übers Kofferraum einräumen, Schlüssel suchen, Fußball schauen, Urlaub fahren, im Haushalt helfen oder nicht einparken können. Und? Was hat's geholfen? Nix!“

Für jung und alt: Zum x-ten Mal beißen sich Weinzettl & Rudle am zähen Pärchenalltag die Zähne aus. Die Beziehungs-Stolpersteine werden nicht weniger, die Hürden nicht kleiner und die Themen nicht neuer. Aber das alles kann die beiden nicht bremsen. Also, zum x-ten Mal: „Wie schwer ist das bitte? Wenn er den schmutzigen Teller schon vom Wohnzimmer in die Küche bringt, kann er ihn doch auch gleich in den Geschirrspüler stellen, statt nur darauf!" „Wieso glaubt er, wenn er rohes Fleisch auf den Griller legt, dass man das schon ‚kochen‘ nennt?" „Warum nimmt sie die Fernbedienung überhaupt in die Hand, wenn sie doch nix anderes damit macht, als die Programmreihenfolge durcheinander zu bringen?“ „Wieso fährt er lieber x-Mal falsch, als einmal nach dem Weg zu fragen?" „Warum will sie immer seine Witze erzählen und versemmelt jedes Mal die Pointe?"

Zum X-ten Mal - ein Programm zum Paare raufen!
Eine paarige Angelegenheit.
Paarscharf und an den Paaren herbeigezogen, denn wir alle gleichen uns aufs Paar.
Wir suchen das Paar in der Suppe.
Da stehen die Paare zu Berge.
Garantiert keine Paarspaltereien und kein Paar wird gekrümmt.

EVENT-TOP-TIPP: WEINZETTL & RUDLE – „zum X-ten Mal“ sorgen die Paarspezialisten für therapeutischen Spaßfaktor!

17.10.19, Orpheum
Steigenteschgasse 94b, 1220 Wien
Einlass: 18:45 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Kartenvorverkauf: Telefonisch unter +43 (1) 481 17 17, von Mo. – Fr. von 13:00 – 17:00 Uhr, sowie an Spieltagen von 18:00 – 21:00 Uhr, per Email an office@orpheum.at, www.orpheum.at, in jeder Zweigstelle der Bank Austria-Creditanstalt (auch ohne Clubmitgliedschaft), telefonisch unter +43 (1) 249 24 bzw. unter www.clubticket.at, sowie bei Ticket Online telefonisch unter +43 (1) 880 88 und unter www.ticketonline.at.
Ermäßigungen: Clubmitglieder von Ö1 und Fernwärme-Kunden von Wien Energie (nur bei Kabarett) bekommen eine Ermäßigung auf 2 Eintrittskarten.

27.10.19, CasaNova Vienna
Dorotheergasse 6 – 8, 1010 Wien
Einlass: 18:30 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr
Kartenvorverkauf: Tickets sind bei Wien-Ticket telefonisch unter +43 (1) 588 85, Fax: +43 (1) 588 30 539 täglich von 09:00 – 21:00 Uhr, im Pavillon an der Oper (Herbert-von-Karajan-Platz, 1010 Wien) täglich von 10:00 – 19:00 Uhr und unter www.wien-ticket.at sowie direkt an der CasaNova Vienna-Theaterkasse, telefonisch unter +43 (1) 512 21 82 täglich von 16:30 – 18:00 Uhr an Veranstaltungstagen, per Email unter info@casanova-vienna.at oder direkt unter www.casanova-vienna.at erhältlich.
28.10.19   CHRISTOPH FÄLBL
Christoph Fälbl   Midlifepause u. Menocrisis
Foto:Andreas Hochgerner

Das neue Kabarettsolo von und mit Christoph Fälbl

Vor zweitausend Jahren war die durchschnittliche Lebenserwartung des Menschen nur achtundzwanzig Jahre. Da musste man sich mit dreizehn noch entscheiden: Pubertät oder Midlife-Crisis – beides geht sich nicht aus.

Das ist heute schwieriger. Die Lebenserwartung steigt und steigt und keiner weiß mehr so genau, wann man in der Mitte des Lebens angekommen ist. Und wenn ein gut fünfzigjähriger Mann mitten in der Nacht aufwacht und über Fragen des Lebens nachdenkt: Ist das ein Zeichen für die beginnende Midlife-Crisis oder einfach nur Blasenschwäche?

Christoph Fälbl stellt sich furchtlos den Herausforderungen des Älterwerdens. Wer sein ganzes Leben in einem kurzen Körper verbringt, will dafür wenigstens ein langes Leben haben. Auch wenn das nächtliche Schnarchen lauter wird und Sex bei offenem Fenster plötzlich lange Rekonvaleszenzzei

EVENT-TOP-TIPP: CHRISTOPH FÄLBL – denkt über „MidlifePause & MenoCrisis“ nach!

28.10.19, CasaNova Vienna
Dorotheergasse 6 – 8, 1010 Wien
Einlass: 18:00 Uhr
Beginn: 19:00 Uhr
Kartenvorverkauf: Tickets sind bei Wien-Ticket telefonisch unter +43 (1) 588 85, Fax: +43 (1) 588 30 539 täglich von 09:00 – 21:00 Uhr, im Pavillon an der Oper (Herbert-von-Karajan-Platz, 1010 Wien) täglich von 10:00 – 19:00 Uhr und unter www.wien-ticket.at sowie direkt an der CasaNova Vienna-Theaterkasse, telefonisch unter +43 (1) 512 21 82 täglich von 16:30 – 18:00 Uhr an Veranstaltungstagen, per Email unter info@casanova-vienna.at oder direkt unter www.casanova-vienna.at erhältlich.
Top   Programmänderungen und Fehler vorbehalten.
2019: August I September I Oktober
Events