UNISEX - LIFESTYLE, SINGLES & EVENTS
Home Coverstory Horoskop
Partner Site Map Facebook
Kontakt Impressum Datenschutz
Liebe geht durch den Magen: Seezungen-Lachsröllchen mit Bärlauch
und Weißweinsauce mit Kaviar – ein leichter Genuss!

Rezept und Foto: Andrea Beckert

Wirklich delikat ist dieses Gericht – ideal für alle Feinschmecker und Fischliebhaber, die all jenen die es noch werden möchten.
Seezungen-Lachsröllchen mit Bärlauch und Weißweinsauce mit Kaviar – ein leichter Genuss!
Zutaten für zwei Personen:   Zubereitung:

2 Seezungenfilets (der Länge nach halbiert, so dass sich 4 dünne Streifen ergeben)
150 g Lachsfilet
20 g Butter
Salz und Pfeffer aus der Mühle
Salzwasser
250 ml trockener Weißwein
Saft und Schale von einer Bio-Zitrone
1 Lorbeerblatt
3 Pimentkörner
5 Pfefferkörner










250 g Bärlauch
Alternative: Blattspinat und 1 Knoblauchzehe
1 kleine Zwiebel
20 g Butter
Salz und Pfeffer aus der Mühle


1 kleine Zwiebel
100 ml Fischfond
100 ml trockener Weißwein
50 g Crème fraîche
1 Eigelb
30 Butter
Salz




2 TL Forellenkaviar

  1. Fisch nach Gräten untersuchen und eventuell diese mit einer Fischzange oder Pinzette herausziehen.
  2. Seezungenfilets waschen, trocken tupfen und salzen.
  3. Lachsfilet in 4 gleichmäßige dünne Scheiben schneiden, sie sollten etwas breiter als die Seezungenfilets sein.
  4. Seezungenstreifen auf der weißen Hautseite mit Lachsstreifen belegen, zusammen rollen und die Enden mit einem Zahnstocher fixieren.
  5. Den Dämpfeinsatz mit etwas Butter einstreichen, darauf die Seezungen-Lachsröllchen setzten.
  6. Salzwasser 2 cm hoch im Dämpfer mit Weißwein, Saft und Schale von einer Zitrone, Lorbeerblatt, zerstoßenen Pfeffer- und Pimentkörner aufkochen. Die Fischröllchen einsetzten und ca. 5 – 7 Minuten mit geschlossenem Deckel bei starker Hitze dämpfen.
    Alternative: Wer keinen Dämpfer hat, kann die Fischröl-
    lchen auch pochieren. Dafür Röllchen in einem Topf setzten, bis zur Hälfte mit Weißwein und Fisch- oder Gemüsefond aufgießen und mit geschlossenem Deckel bei mittlerer Hitze garen. Nach der halben Garzeit die Fischröllchen wenden.

  7. Bärlauch gut waschen, dicke Stiele entfernen und den Bärlauch abtropfen lassen.
  8. Zwiebel schälen, in kleine Würfel schneiden und in Butter glasig dünsten.
  9. Bärlauch hinzufügen und zusammenfallen lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und so lange dünsten bis die ganze Flüssigkeit verdunstet ist.

  10. Für die Weißweinsauce Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden.
    Zwiebelwürfel mit Fischfond und Weißwein etwa 10 Minuten kochen lassen. Danach durch ein feines Sieb streichen, die Masse zurück in den Topf geben und etwas überkühlen lassen.
    Crème fraîche mit Eigelb verrühren und langsam in die nicht mehr kochende Sauce rühren.
    Die Sauce mit eisgekühlten Butterflöckchen montieren (einrühren) und mit Salz abschmecken.

  11. Vor dem Servieren die Seezungen-Lachsröllchen aus dem Dämpfer nehmen, die Zahnstocher entfernen.
  12. Weißweinsauce auf vorgewärmten Tellern aufteilen und mit Kaviar garnieren.
  13. Pro Teller zwei Seezungen-Lachsröllchen und drei Bärlauch-Nockerln abwechselnd auf dem Teller anrichten, sofort servieren und genießen.

    Tipp: Wer mag, kann noch zusätzlich Salzkartoffeln als Beilage servieren.
Lifestyle