UNISEX - LIFESTYLE, TRENDS & EVENTS
Home Coverstory Horoskop
Partner Site Map Facebook
Kontakt Impressum Datenschutz
Liebe geht durch den Magen: Sorbetspezialitäten – eiskalte Erfrischung für Gaumen, Geist & Seele!
Rezept und Fotos: Andrea Beckert

Perfektes Sorbet lässt sich rasch und ohne großen Aufwand zubereiten. Denn der „Hit des Sommers“ wird nur aus pürierten Früchten, Fruchtsäften und Läuterzucker hergestellt. Ein Glas Sekt oder Prosecco mit einer Kugel dieser gefrorenen Spezialität wird zum prickelnden Hochgenuss. Der Sommer kann kommen!

Genießen Sie an heißen Sommertagen diese drei fruchtigen Sorbets:
_ Frisch-säuerlich schmeckt das Limetten-Sorbet.
_ Das fruchtig-süße Sorbet mit frischer Mango ist zum Niederknien.
_ Und unser Sommerhit ist ein unwiderstehliches Himbeer-Sorbet.

Wagen Sie sich auch an andere Sorbetsorten und kombinieren Sie nach Herzenslust, um die ganze fruchtige Vielfalt kennenzulernen, zum Beispiel: Apfel, Ananas, Erdbeere, Kirsche, Orange, Passionsfrucht, Pfirsich, Zitrone und viele mehr. Je nach Belieben kann man das Sorbet mit frischen Kräutern (z.B.: Basilikum, Zitronenthymian) und Gewürzen (z.B. Kardamom, Zimt) aromatisieren und so dem Sorbet eine persönliche Note verleihen.

Tipps:
Eine Eismaschine leistet gute Dienste. Bei der Zubereitung ohne Eismaschine – im Tiefkühlfach – sollte man während des Gefriervorganges anfangs mit einem Schneebesen, später mit einem Kochlöffel mehrmals umrühren, damit sich keine großen Eiskristalle bilden und das Eis cremig wird.
Limetten-Sorbet Limettensorbet:
Zutaten:   Zubereitung:
1/8 l Limettensaft
1/4 l Wasser

für den Läuterzucker
1/8 l Wasser
125 g Staubzucker (Puderzucker)

Dekoration:
Limettenscheiben






  1. Für den Läuterzucker Wasser und Zucker in einem Topf langsam erhitzen, dabei umrühren damit sich der Zucker schneller auflöst.
  2. Danach die Zuckerlösung zum Kochen bringen, dabei nicht mehr rühren.
  3. So lange kochen lassen, bis sich auf der Oberfläche kleine Bläschen bilden (das dauert üblicherweise nicht länger als 1 bis 2 Minuten).
  4. Den Zuckersirup vom Herd nehmen, abkühlen lassen.
    Wichtiger Hinweis: Mit der kochenden Zuckerlösung immer vorsichtig hantieren, denn Spritzer können Verbrennungen verursachen!

  5. Limettensaft, Wasser und Leuterzucker gut vermengen und nach Belieben abschmecken.
  6. Die Masse in einen geeigneten Behälter füllen und für ca. 3 bis 4 Stunden ins Tiefkühlfach stellen, immer wieder umrühren, bis das Sorbet gefroren ist.
    Bei Gebrauch einer Eismaschine der Anleitung des Herstellers folgen.
  7. Mit einer Limettenscheibe dekorieren und servieren.
Mango-Sorbet Mangosorbet:
Zutaten:   Zubereitung:
2 große reife Mangos
1/2 l Mangosaft
Zitronensaft nach Belieben

Dekoration:
ein paar Physalis









  1. Mangosaft auf ca. 1/8 l Sirup einkochen, danach den Sirup auskühlen lassen.
  2. Die Mangos mit einem scharfen Messer vorsichtig dünn schälen, den Saft dabei auffangen.
  3. Fruchtfleisch vom Stein lösen, in grobe Stücke schneiden und mit einem Mixstab fein pürieren. Das Fruchtpüree eventuell noch durch ein Haarsieb passieren.
  4. Mangopüree und Mangosaft mit dem Sirup gut verrühren und mit Zitronensaft abschmecken.
  5. Die Masse in einen geeigneten Behälter füllen und für ca. 3 bis 4 Stunden ins Tiefkühlfach stellen, immer wieder umrühren, bis das Sorbet gefroren ist.
    Bei Gebrauch einer Eismaschine der Anleitung des Herstellers folgen.
  6. Mit Physalis dekorieren und servieren.
Himbeer-Sorbet Himbeersorbet:
Zutaten:   Zubereitung:
500 g Himbeeren
1/16 l Himbeersirup
50 g Staubzucker (Puderzucker), gesiebt
1/8 Orangensaft

Dekoration:
ein paar schöne Himbeeren und Zitronenmelissenblätter






  1. Staubzucker in einer beschichteten Pfanne bei ständigem (!!) Rühren schmelzen und so einen goldbraunen Karamell herstellen.
    Tipp: Geben Sie zu Beginn nur wenig (ca. 1/3) Zucker in die heiße Pfanne, erst wenn der Zucker ganz geschmolzen ist wieder etwas Zucker dazugeben und schmelzen lassen, die Vorgänge so lange wiederholen bis der gesamte Zucker geschmolzen ist.
  2. Den Karamell mit Orangensaft aufgießen und so lange leicht köcheln lassen, bis sich der Karamell vollständig aufgelöst hat.
  3. Himbeeren hinzufügen, einmal aufkochen, danach zur Seite stellen und auskühlen lassen.
  4. Himbeeren durch ein feines Sieb passieren und mit Sirup abschmecken.
  5. Himbeerpüree in einen geeigneten Behälter füllen und für ca. 3 bis 4 Stunden ins Tiefkühlfach stellen, immer wieder umrühren, bis das Sorbet gefroren ist.
    Bei Gebrauch einer Eismaschine der Anleitung des Herstellers folgen.
  6. Mit Himbeere und Zitronenmelissenblätter dekorieren und servieren.
Lifestyle