UNISEX - LIFESTYLE, SINGLES & EVENTS
Coverstory Horoskop E-Card
Abonnement Partner Presse
Site Map Kontakt Home
BLUMENSPRACHE: AMARYLLIS – eine stolze Winterschönheit
Text und Fotos: Andrea Beckert

Dieses eindrucksvolle Zwiebelgewächs ist als Topfpflanze und als Schnittblume sehr beliebt. Jetzt in der kalten Jahreszeit öffnet die Amaryllis ihre imposanten Blüten und erfreut damit jeden Betrachter. Durch die unterschiedliche Farbpalette sowie durch ein- oder zweifärbige Variatio-
nen werden stilvolle Sträuße zum ganz besonderen Blickfang. Übrigens, ein prächtiger Amaryllisstrauß passt zu jedem Anlass und ist ideal als kleines Dankeschön, zum Beispiel für eine Einladung zum Abendessen.
Herkunft:
Die aus Südamerika stammende Amaryllis (Hippea-
strum), auch umgangssprachlich Ritterstern genan-
nt, gehört zur Gattung der Amaryllisgewächse. Je-
weils drei bis sechs große, trichterförmige Blüten thronen auf einem beachtlich hohen, dicken Stiel. Die mehrjährige ausdauernde Zwiebelpflanze hat schmale, hoch stehende, hellgrüne Blätter.
Amaryllis
Amaryllis
  Tipps:
Als Topfpflanze bevorzugt die Amaryllis ab November ein helles Fensterbrett und möchte sobald die Blütenknospen zu sehen sind öfters gegossen werden. Die Blütezeit verlängert sich durch eine optimale Temperatur von ca. 18 bis 20° C und der Winterblüher freut sich alle zwei Wochen über etwas Düngung. Nachdem die Blüten verwelkt sind sollten die Blütenstiele entfernt werden, jedoch die Blätter bleiben an der Pflanze, da durch die Blätter den Zwiebeln Nährstoff zugeführt wird. Während der Wachstumsphase von Mai bis August tankt die Zwiebel neue Kraft in sonnigen Plätzen im Garten oder auf der Terrasse und wöchentlicher Dünger unterstützt die Pflanze noch zusätzlich. Bevor die Amaryllis im Spätsommer in die Ruhephase wechselt werden die Blätter entfernt und ab September sollte man, aber man muss nicht, die Zwiebel aus der Erde nehmen und die ruhenden Zwiebeln an einem dunklen, kühlen, frostfreien und trockenen Ort, z.B. im Keller, lagern. Nach etwa drei Monaten erwacht die Winterschönheit. Sobald sich neue Knospen zeigen ist der ideale Zeitpunkt die Zwiebel in einen neuen, relativ kleinen Topf, bis zur Hälfte in frische, wasserdurchlässige, lockere Blumenerde zu topfen. Danach einmal kräftig gießen und die Pflanze an einen warmen, hellen Ort stellen und mäßig gießen. Und schon bald können Sie sich an den neuen, prächtigen Blüten erfreuen. Und der Kreislauf beginnt von Vorne. Übrigens, Zugluft und Staunässe sollten unbedingt vermieden werden. Statt kaltem Leitungswasser bevorzugen die floralen Mitbewohner zimmerwarmes, abgestandenes Leitungswasser.

Bei Schnittblume sollte darauf geachtet werden, dass sie reichlich Wasser in der Vase ist. Da der Amaryllisstängel über die gesamte Stielfläche Wasser aufnimmt, sollte dieser bis maximal zur Hälfte im Wasser sein, da sonst der Stängel zu weich wird.
Blumensprache:
In der Blumensprache ist die Amaryllis durch ihre aufrechte, elegante Erscheinung und durch ihre beeindruckenden großen Blüten das Synonym für Stolz und bedeutet: „Du bist stolz.“ bzw. „Ich bin auf Dich stolz.“ Eine weitere blumig-charmante Um-
schreibung – ganz im Sinn des leidenschaftlichen, aufregenden aber auch treuen und stolzen Skorpi-
ons – wäre auch: „Ich bin stolz darauf Dich zu ken-
nen / mit Dir Befreundet zu sein.“

Farbenpracht:
Klassisch sind Amaryllisblüten in intensiven, unter-
schiedlichen Rot-Tönen, die passend zur Advent-
und Weihnachtszeit beispielsweise mit Ilexzweigen, Schilf, Ästen und diversen Blattwerk zu wunderba-
ren winterlichen Arrangements kombiniert werden. Auch wunderschöne Amaryllis-Neuzüchtung be-
stechen durch ihre mannigfaltige Blütenfarbpalette: vom edlem Weiß, über leuchtendes Gelb-Orange, bis hin zu kräftigem Rosa. Prächtig sind auch zweifarbi-
ge Sorten, die durch verschiedenste Farbkombina-
tionen (weiße Adern auf kräftigem Grund oder inten-
sive rosa-rote Zeichnung auf weißem Grund) eben-
falls sehr edel wirken.
  Bedeutung der Farben:
Weiß: Unschuld, Reinheit, Treue
Gelb: Toleranz, Geduld, Weisheit, Kraft, Offenheit, Optimismus, Eifersucht
Orange: Kraft, Ausdauer, Ehrgeiz, Macht
Rot: Liebe, Kommunikation, Lebensfreude, Romantik, Energie, Tatendrang, Wärme, Hass
Rosa: Verliebtheit, Freude, Glück, reine Gefühle
Purpur: Wahrheit, Spiritualität, Träume
Grün: Hoffnung, Natürlichkeit, Ruhe

Harmonische Farbkompositionen:
Lebenslust:
Weiß, Gelb, Orange, Rot
Kommunikativ: Weiß, Orange
Romantisch: Weiß, Rot
Enthusiasmus: Gelb, Orange
Dynamik: Orange, Rot

Als Einzelstück in einer Vase kommt ihre pom-
pöse Blütenpracht voll zur Geltung, die Ama-
ryllis freut sich aber auch über dekorative Ge-
sellschaft und posiert gerne in üppig arran-
gierten Sträußen. An diesem edel anmutenden Blütenschmuck hat garantiert jeder Blumelieb-
haber lange Freude.
Hinweis: Bio-Amaryllis sind als Schnittware – zugegeben – schwierig zu bekommen, dennoch sollte man immer beim Kauf biologische und nachhaltige Produkte bevorzugen. Der Fachhändler Ihres Vertrauens berät Sie sicherlich gerne.
Sinn & Sinnliches