UNISEX - LIFESTYLE, TRENDS & EVENTS
Home Coverstory Horoskop
Partner Site Map Facebook
Kontakt Impressum Datenschutz
EVENT-TOPTIPP: THE SECRET PARTY – JACQUES BREL 1968 – in der Welt der vielschichtigen Chansons
Text 6 Fotos: Andrea Beckert

Wien, 28.10.2021. Nach Erfolgen am New Yorker Broadway feierte am 27. Oktober 2021 die deutschsprachige Erstaufführung von „The Secret Party – Jacques Brel – 1968“ im ausverkauften Vindobona ihre umjubelte Premiere. Dabei brillierten die Musicalstars Drew Sarich, Ann Mandrella, Milica Jovanović und Matthias F. Trattner unter der Regie von Broadway-Regisseur Gordon Greenberg und der musikalischen Leitung von Ronald Sedlaczek. „The Secret Party – Jacques Brel – 1968“ ist noch bis 15. November 2021 im Vindobona zu erleben. Lassen Sie sich in die Metropole des Chansons entführen und genießen Sie ein einzigartiges Musikerlebnis. Es gibt noch Restkarten! Prädikat: superb! Zur Fotogalerie (20 Fotos) ...
Drew Sarich, Ann Mandrella, Milica Jovanović und Matthias F. Trattner
Jacques Romain Georges Brel (* 8. April 1929 in Schaerbeek / Schaarbeek, Bel-
gien; † 9. Oktober 1978 in Bobigny, Frankreich) war ein belgischer Chansonnier und Schauspieler. Brels „dramatiques Chansons“ decken ein weites Spektrum ab und haben an Aktualität nichts verloren. Jedes Stück erzählt eine Geschichte,
die sich mit den Themen Liebe, Krieg, Abenteuer, Kindheit, zerbrochene Träume bis zur scharfen Gesellschaftskritik und dem Tod beschäftigt. All diese vielfäl-
tigen Themen finden sich auch in der abwechslungsreichen Revue „The Secret Party – Jacques Brel – 1968“ wieder. Um die Songs auch optisch in ein authen-
tisches Flair zu tauchen, verwandelte sich die Bühne des Vindobona zum ersten Mal in einen Pariser Nachtklub der 1968er-Jahre.

Die Show, bestehend aus unabhängigen Liedern, hat keine durchgehende Hand-
lung, dennoch war die Inszenierung stimmig und ließ am Premierenabend keine Wünsche offen. Damit die lyrischen Texte voll zur Geltung kamen, wurden die packenden Musikstücke im französischen Original und teilweise in deutscher, englischer und flämischer Sprache gesungen. Der Mix aus Balladen, Tangos, Boleros, Rock und Klassikern fand großen Anklang bei den anwesenden Musik-
freunden. Eine sensationelle Gesangsdarbietung folgte auf die nächste. Bereits beim Eröffnungslied „Le diable (Ça va)“, ein Lied, welches Juliette Gréco bekannt machte, sorgte Ann Mandrella beim Publikum für viel Applaus und große Be-
geisterung. Im Kollektiv gaben die Musicalstars mit angenehmen Timbres viele Ensemblenummern zum Besten, u.a. „Madeleine“, „Le Moribond“, „The Desper-
ate Ones“, „Timid Freida“, bis zum berühmtesten Chanson „Amsterdam“, sowie „Brüssel“ und „Next“. Drew Sarich sang Jacques Brels bekannteste und erfolg-
reichste Chansons, darunter „Jackie“, „La Fanette“ und „Funeral Tango“, mit pathetischem Elan, mal frivol, mal lässig, mal gefühlsbetont, oft impulsiv – so viel Engagement belohnte das Publikum mit tosendem Applaus. Neben „My Childhood“ und „Sons of…“ wusste die wunderbare Ann Mandrella mit Brels Erfolgsliedern „Ne me quitte pas“ und „Marieke“ zu berühren. Milica Jovanović begeisterte auch mit ihren Soloauftritten, wie zum Beispiel „I Loved“ und „My Death“. Mit unglaublicher Energie präsentierte Matthias F. Trattner sein Solo „Statue“. Am Höhepunkt des Konzerts standen nur mehr die letzten beiden Lieder „Carousel“ und „If We Only Have Love“ auf der Setliste. Ganz nach dem
  Vorbild von Jacques Brel, der Zugaben aus Prinzip verweigerte, gab es auch am Premierenabend leider keine weitere zusätzliche Nummer. Großer Jubel aus dem restlos begeisterten Publikum waren den vier Brel-Interpreten Drew Sarich, Ann Mandrella, Milica Jovanović und Matthias F. Trattner und der großartigen Live-Band auf jeden Fall sicher.

Fazit:
Das Resümee der Premiere von „The Secret Party – Jacques Brel – 1968“ ist simpel: Schlicht und ergreifend großartig! Die Produktion im Vindobona ist eine fantastische Hommage an den führenden Repräsentanten des französischen Chansons, der die Zuhörer immer wieder ganz meisterhaft mit seiner Weltan-
schauung, Melancholie und seinem Witz überrascht.
Niemand geringerer als Broadway Regisseur Gordon Greenberg konnte für die Inszenierung der energiegeladenen Brel-Revue verpflichtet werden. Bereits 2006 inszenierte Gordon Greenberg „Die beste Musik-Revue, die New York seit Jahren gesehen hat“ (Wall Street Journal) im New Yorker Zipper Theater unter anderem mit Musicalstars Drew Sarich und Ann Mandrella. In Wien stehen die zwei Musi-
calgrößen mit Milica Jovanović und Matthias F. Trattner gemeinsam auf der Bühne des Vindobona. Ihre theatralischen Interpretationen und die Bühnenprä-
senz der Künstler trafen den Geschmack des Wiener Premierenpublikums. Verfeinert wurden Brels vielschichtige Chansons durch hervorragend spielende Live-Musiker, Ronald Sedlaczek (musikalische Leitung, Piano & Keys), Stephan Först (E-Bass, Kontrabass) und Alex Kerbl / Christian Ziegelwanger (Drumms & Percussion). Zahlreiche Visuals von Christian Ariel Heredia und stimmungsvolle Lichteffekte untermalten die musikalischen Darbietungen zusätzlich. Und so ist es naheliegend, dass nach dem Theaterbesuch die Fangemeinde für Chansons stetig wächst und die Fans sich eine Fortsetzung wünschen.

UNISEX-Bewertung: 5 von 5 Punkte!

03., 06. - 08. & 12. - 15.11.21, THE SECRET PARTY – JACQUES BREL – 1968, Das Vindobona
Wallensteinplatz 6, 1200 Wien www.vindobona.wien
Drew Sarich, Milica Jovanović, Ann Mandrella und Matthias F. Trattner Ann Mandrella Drew Sarich und Matthias F. Trattner
Drew Sarich, Milica Jovanović und Matthias F. Trattner Milica Jovanović und Drew Sarich
Ann Mandrella, Matthias F. Trattner, Drew Sarich und Milica Jovanović Matthias F. Trattner, Ann Mandrella, Drew Sarich, Milica Jovanović und Matthias F. Trattner
Matthias F. Trattner, Ann Mandrella, Drew Sarich, Milica Jovanović und Matthias F. Trattner
Events