UNISEX - LIFESTYLE, SINGLES & EVENTS
Home Coverstory Horoskop
Partner Site Map Facebook
Kontakt Impressum Datenschutz
Stefan Haider Stefan Haider Stefan Haider Stefan Haider
EVENT-TOP-TIPP: STEFAN HAIDER – Lachsalven von und mit dem Religionslehrer!
Text und Fotots: Andrea Beckert

Tagsüber arbeitet der Kabarettist als Religionslehrer – abends steht der „Schöpfer von Pointen“ auf der Kleinkunstbühne und gibt „Nachhilfeunterricht“ in Sachen Herzensbildung.
In seinem aktuellen Soloprogramm „Freifach: Herzensbildung“ (Premiere war am 01.10.2018 im Kabarett Niedermair) stellt der Religionslehrer mit mentaler Stärke die Frage nach dem Sinn des Wissens. Sein rund zweistündiger Monolog ist gespickt mit zahlreichen lustigen Anekdoten, Beispielen und humorvollen Musik-Nummern. Motto: Man sieht nur mit dem Herzen gut! Ein paar Impressionen (10 Fotos) ...
Stefan Haider Stefan Haider Stefan Haider
Inhalt:
Der bestens vorbereitete Stefan Haider stellt in seinem neuen Soloprogramm „Freifach: Herzens-
bildung“ die wirklich wichtigen Fragen des Lebens:

Kann man ein guter und trotzdem erfolgreicher Mensch sein? Was sollen zwei Männer in der Wüste tun, wenn am Horizont ein hungriger Löwe auf-
taucht und es keine Versteckmöglichkeit gibt?

Lösung: Ein Mann holt seine Laufschuhe heraus. Der andere Mann: „Du glaubst doch nicht, dass Du schneller läufst als der Löwe?“ – „Nein, das nicht, aber schneller als Du.“
Alternative: Sollten die Männer, nach Vorbild des heiligen Martin, die Laufschuhe teilen? – Ist dann teilen christlich oder deppert? – Oder sollten die beiden Männer, wie der heilige Franz von Assisi, mit dem Löwen Kontakt aufnehmen? „Sei gegrüßt Bruder Löwe. Wir wollen noch weiterleben.“ Löwe: „Ich muss drei Babylöwen ernähren und die Höhle ist auch noch nicht abbezahlt.“

Was ist Herzensbildung?
Antwort: Das Grundgerüst besteht aus drei Punkten:
1. Herz öffnen. In der Bibel steht geschrieben: Liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst.
2. Positive Sicht aufs Leben.
3. Seine Stärken und Talente finden und diese dann lebt. Nur was tun, wenn man weder Stärken, Talente noch Fähigkeiten hat? Wie lange muss man suchen, bis man sich die Mindestsicherung verdient hat?
Erkenntnis: Wir sind nicht nur gut und auch nicht perfekt, aber wir können uns weiter entwickeln, z.B. vom biologischen zum moralisch höheren Level.

Wie sieht es mit unserer Selbstüberschätzung aus?
Klein Stefan wollte bereits als 13-jähriger Gitarrist mit zwei (!!) Akkorden einen Welthit schreiben. Eine kleine Kostprobe darf da nicht fehlen, wie zum Beispiel „Schulbus-Schul-Blues“, „Haus und Hof-Blues“, „Feuer und Flamme-Blues“ ...
Erkenntnis: Wir schätzen unsere Chance auf Erfolg falsch, zu hoch, ein. Misserfolg ist wahrscheinlicher als Erfolg. Das ist die Basis für Selbstkompetenz.

Was muss jeder können?
Laut Haider sind Lesen, Schreiben, Grundrechnen und Atmen die Basics.

Wie sieht die Bildung 4.0 aus? Lernen wir für die Schule oder fürs Leben? Was sollen wir überhaupt lernen? Und wofür?
  Stefan Haider plädiert für eine selbstbestimmte Bildungsbiografie und der Relilehrer überrascht mit seiner Aussage: „Ich finde es gut, dass man sich selber vom Religionsunterricht abmelden kann. Dies sollte aber auch in anderen Fächern möglich sein.“ – Tosender zustimmender Applaus vom Publikum.
Emotion ist viel wichtiger als Inhalt. Daher besteht, laut Herrn Haider, die Bildung 4.0 aus 7 % Inhalt, 38 % sprachlicher Ausdruck und 55 % Körpersprache.

Braucht es wirklich die zweite Fremdsprache?
JA, wenn der französische Austauschschüler mit seiner erotischen Aussprache den Mädels den Kopf verdreht, dann sollte man gewappnet sein.
Ziel: Lernen hat was, das sollte ich weiter machen.

Bleibende Eindrücke von seiner Maturareise – ganz klassisch Strand, Party, Alkohol und Mädels schauen gehen – hat Stefan Haider im Song „Kreta Hotel“ verarbeitet. Lachend und etwas nachdenklich geht es dann in die Pause.

Wie sieht die Welt 4.0 aus?
Zum Beispiel: Business 4.0, Schule 4.0, Leberkäse-
semmel 4.0, die vegan und Cholesterin frei ist, wie ein Apfel aussieht, auch so schmeckt, aber eine Leberkäsesemmel ist.

Als Religionslehrer muss er sich auch fragen:
„What would Jesus do?“

Antwort: „Move your ass, your mind will follow.“

Wie sieht der ideale Erziehungsstil aus?
Viele Menschen sind schon mit der Erziehung des eigenen Hundes komplett überfordert, das merkt man daran, wenn eine Frau ihrem Hund eine Schlussfolgerungskette zumuten – „Wenn Du nicht brave bist, dann musst Du ins Tierheim und darfst nicht auf Urlaub mitfahren.“ Wow!

Wie wichtig ist Meinungsfreiheit?
Stefan Haider: „Junge Menschen sollen ihre Meinung sagen – vor allem in einem Land, wo man das darf.“ Ein Schüler hat ihm auf Facebook eine alte Weisheit von Konfuzius gepostet: „Erst wenn eine Mücke auf Deinem Hoden landet, wirst Du lernen, Problem ohne Gewalt zu lösen.“ Gelächter aus dem Publikum.

Braucht man noch Grammatik?
Manchmal hat Stefan Haider seine „Old Style An-
wandlungen“ und nutzt spontane Lernsituationen, wenn z.B. ein Schüler schreit: „Geh scheißen!“,
  dann ist es Zeit für eine tabulose Grammatikübung. konjugieren Sie mal diese Redewendung. ;-))

Wie genau muss man den Stoff lernen? Reicht ein Vierer im Zeugnis?
Ok, man kann nicht alles wissen. Ein Vierer muss reichen, schließlich kommt genügend von genug. ;-)

Was ist das Ziel? Wo wollen wir hin?
Als Religionslehrer besitzt er ein Repertoire an Sätzen, wie man das Leben beschreiben kann:
_ Das Leben ist ein Geschenk. – Als 5-Jähriger, der vom Onkel After Eight (grausliche Hustenzuckerln) als Geschenk bekam, sah er das freilich anders.
_ Das Leben ist ein Spiegel, wenn Du hineinlächelst, lächelt es zurück. – Sagen Sie mal Montag um 06:30 Uhr: „Hallo Leben.“
_ Wenn man stirbt, dann lebt man im Herzen von jemanden anderen weiter. – Nun ja, es gibt Perso-
nen, in dessen Herzen man nicht weiterleben möchte, weil es dort sehr kalt ist.

Darf man aus der Kirche austreten, wenn man keine Flugangst mehr hat? Gibt es etwas, was man nur mit dem Herzen sehen kann? Macht es noch Sinn in unsere Kinder zu investieren? Oder soll man lieber Smartphones weiterentwickeln?
Stefan Haider: „Ich weiß es noch nicht!“

Sein Grundsatz: „Glaube an das Gute, hoffe das Beste, aber rechne trotzdem jederzeit mit allem!“

Fazit:
Man lernt nie aus. Der Religionslehrer, Kabarettist und Musiker Stefan Haider hält sich selbst und seinem Publikum humorvoll und geistreich den Spiegel vor – ohne dabei den Zeigefinger zu heben.
„Freifach: Herzensbildung" animiert zum selber Nachdenken über Sinn, Werte und Zukunft und ist ideal für alle Personen, die freiwillig ins Kabarett gehen und einen schönen Abend mit viel Spaß ge-
nießen wollen. Mit seinen humorvollen Geschichten, Anekdoten und Beispielen aus dem wahren Leben reißt er sein Publikum zu begeisterten Lachstürmen hin. Daher ist es fast überflüssig zu erwähnen, dass ein Besuch durchaus einen Lach-Muskelkater nach sich ziehen kann. ;-)
Note: Sehr gut!

Tipp: Wann und wo eine „Stundenwiederholung“ stattfindet, erfahren Sie im Eventkalender oder unter www.stefanhaider.com.
Stefan Haider Stefan Haider Stefan Haider
Events