UNISEX - LIFESTYLE, SINGLES & EVENTS
Coverstory Horoskop E-Card
Abonnement Partner Presse
Site Map Kontakt Home
Liebe geht durch den Magen:
Crème brûlée mit frischen Feigen – ein Klassiker am Süßspeisen-Himmel

Rezept und Foto: Andrea Beckert

Dieser französische Dessertklassiker – nach Original-Rezept mit kalter Crème und heißer Karamellkruste – ist ein wahres Vergnügen am Gaumen.
Grund-Zutaten für zwei Personen:
1/8 l Milch
1/8 l Schlagobers
3 Eidotter
ca. 30 g Zucker
1 Vanilleschote

Für das Karamell:
mit Bunsenbrenner:
ca. 2 EL Rohrzucker
im Backrohr:
ca. 2 EL Staubzucker

Fürs Fruchtmark:
ca. 300 g Feigen (oder Früchte je nach Saison) etwas Zucker, Zitronen-
saft und/oder Cognac
Crème brûlée mit frischen Feigen – ein Klassiker am Süßspeisen-Himmel Variations-Ideen:
Milch aufkochen, zur Seite stellen und mit Zimtstange / halbiertem Zitronengras / kleinem Stück Chilischote für ca. 10 bis 15 Minuten ziehen lassen, danach die Milch durch ein Sieb seihen, damit keine un-
angenehmen Stücke in der Creme sind. Oder mit einem Schuss Co-
gnac / geriebene Scha-
le von einer ungehan-
delten Limette / ca. 1 TL Kakaopulver der Crème brûlée eine persönliche Note geben.
Zubereitung:
  1. Backrohr auf 100 Grad vorheizen.
  2. Währenddessen Eidotter mit Zucker in einer Schüssel cremig aufschlagen.
  3. Milch und Schlagobers vermischen und etwas erwärmen, Vanilleschote auskratzen, und beides in die Ei-Zucker-Masse Esslöffelweise langsam einrühren.
  4. Die dickflüssige Masse in Gratinförmchen oder in eine feuerfeste Form (z.B. Kaffeetassen, Keramikform) füllen und in einem Wasserbad ca. eine Stunde (bzw. solange bis die Creme gestockt ist) backen.
  5. Danach die Crème brûlée abkühlen lassen und bis zum Servieren (mindestens 3 Stunden) im Kühlschrank kalt stellen.
  6. Unmittelbar vorm Servieren die Creme mit braunem Rohrzucker dünn bestreuen und sofort mit Bunsenbrenner abflammen. Oder 250°C Heißluft bzw. höchste Grillstufe vorheizen, die Creme mit Staubzucker (da dieser schneller karamellisiert) bestreuen und für ca. 3 bis 5 Minuten ins Backrohr schieben.
  7. Fürs Fruchtmark die Fürchte falls notwenig waschen und abtropfen lassen.
  8. Etwa die Hälfte der Früchte mit einem Stabmixer pürieren, eventuell mit Zucker, Zitronensaft und / oder Cognac abschmecken.
  9. Zum Schluss die fertige Crème brûlée mit Fruchtmark und den restlichen Früchten anrichten und sofort genießen!
Lifestyle