UNISEX - LIFESTYLE, TRENDS & EVENTS
Home Coverstory Horoskop
Partner Site Map Facebook
Kontakt Impressum Datenschutz
Liebe geht durch den Magen: gebackene Elsass-Eier auf Zucchini-Zopf
mit Vinaigrette und knusprigen Speckscheiben

Rezept und Fotos: Andrea Beckert

Gefüllte Eier gehören zum Standard der feinen französischen Küche. Zutaten wie Zwiebel, Käse und Speck sind typisch für die herzhafte elsässische Küche. Diese Schlemmerspeise ist als Vorspeise oder am kalten Buffet immer sehr beliebt.
Tipp: Die weltweit bekannte Vinaigrette (vinaigre = dt. Essig) passt herrlich zu diversen Salaten, Fisch, gegrilltem Fleisch, Sülzen oder als Dipp zu gekochten Artischocken.

Zutaten für die Vinaigrette:
1 Schalotte oder ein kleine Zwiebel
4 EL Olivenöl
1 EL Limettensaft
1 EL Weißweinessig
1 TL Senf (mittelscharf)
1 TL gehackte Kräuter
Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zutaten für 2 Personen:
4 Eier
1 große Zwiebel
1 EL Butter
1 Messerspitze Paprika rosenscharf
1 Messerspitze gemahlener Kümmel od. Muskatnuss
ca. 2 EL geriebener Gruyère-Käse (oder ein anderer Hartkäse)
4 Scheiben Frühstücksspeck
ca. 2 EL Mehl, 1 Ei und ca. 3 EL Semmelbröseln für die Panade
Öl zum Herausbacken
je 1 grüne und gelbe Zucchini
ca. ein halbes Baguette

Weiters:
8 Zahnstocher und Küchenpapier
Gebackene Elsass-Eier auf Zucchini-Zopf mit Vinaigrette
Zubereitung:
  1. Für die Vinaigrette geschälte und sehr fein gehackte Zwiebel mit Olivenöl, Limettensaft, Essig, Senf, gehackten Kräuter, Salz und Pfeffer vermengen und in den Kühlschrank stellen.
  2. Die Eier in kaltes, leicht gesalzenes Wasser legen und sobald das Wasser leicht sprudelt, je nach Größe, 8 (mittlere Eier) bis 10 (große Eier) Minuten kochen. Danach Eier herausnehmen, mit kaltem Wasser abschrecken, danach vorsichtig abschälen und zur Seite legen.
  3. Währenddessen Butter in einer Pfanne erhitzen, die fein gehackte Zwiebel darin glasig dünsten und zur Seite stellen.
  4. Die Frühstücksspeckscheiben zwischen zwei Küchenpapierblätter legen und ca. 30 bis 40 Sekunden in der Mikroquelle auf höchster Stufe (900 Watt) braten. Danach die knusprigen Speckscheiben ohne Papier auf einen Teller zur Seite stellen (nicht zudecken, sonst wird der Speck zäh).
  5. Beide Zucchini unter fließendem Wasser waschen und trocken tupfen. Die Zucchini mit einem Julien-Schneider bei der gelben Zucchini nur die Schale und bei der grünen Zucchini die Schale und etwas vom weißen Fruchtfleisch (ohne Kerne) möglichst lange Streifen schneiden.
  6. Die gelben, grünen und weißen „Spaghetti“-Streifen nacheinander in kochendem Salzwasser ca. 10 Sekunden blanchieren und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  7. Eier halbieren und die Eidotter vorsichtig herausnehmen. Eidotter mit der Gabel zerdrücken und gemeinsam mit den gedünsteten Zwiebeln sowie den geriebenen Käse vermischen.
    Die Masse mit Paprikapulver und Kümmel oder Muskatnuss abschmecken.
  8. Jede Ei-Hälfte mit der Zwiebel-Ei-Käse-Masse füllen und glatt gestrichen, danach die Eier wieder zusammensetzten.
  9. Danach je eine Schüssel mit Mehl, versprudeltem Ei und Semmelbröseln vorbereiten und die Eier in dieser Reihenfolge rundherum panieren.
  10. Anschließend die Eier mit je zwei Zahnstochern (oben und unten) fixieren.
  11. Vor dem Servieren Öl in einem möglichst kleinen, aber hohen Topf erhitzen und die Eier schwimmend rundherum goldgelb backen.
  12. Danach die Eier herausnehmen, auf Küchenpapier abtropfen und vorsichtig die Zahnstocher entfernen.
  13. Auf jedem Teller einen kleinen Bund gelbe, weiße und grüne Zucchinistreifen aufgelegen und diese zu einem Zopf flechten. JJe ein ganzes und ein aufgeschnittenes Elsass-Ei auf den Teller setzten, etwas Vinaigrette verteilen, mit zwei knusprigen Speckscheiben und Baguette servieren. Das Schlemmen kann beginnen!
Lifestyle