UNISEX - LIFESTYLE, TRENDS & EVENTS
Home Coverstory Horoskop
Partner Site Map Facebook
Kontakt Impressum Datenschutz
Liebe geht durch den Magen:
Kressesuppe mit Jakobsmuschel und Flusskrebse – eine seltene, aber wunderbare Kombination

Rezept und Fotos: Andrea Beckert

In den Kressesprossen stecken viele Vitamine. Eine Suppe, die Sie unbedingt ausprobieren sollten.
Zutaten für zwei Personen:
250 g mehlige Erdäpfel (Kartoffeln)
1/2 l Fischfond (Fertigprodukt)
1 Tasse Gartenkresse oder 1 Bund Brunnenkresse (entstielt)
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
2 EL Olivenöl
3 bis 4 Stück Jakobsmuscheln (geputzt)
6 Flusskrebse (ohne Schale, gekocht)
Alternative: kleine Fischfilets, Garnelen bzw. je nach Belieben und Angebot.
ca. 1 EL Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Muskatnuss
außerdem: geschlagenes Schlagobers (Sahne) und Kresse zum Garnieren
Kressesuppe mit Jakobsmuschel und Flusskrebsen – eine seltene aber wunderbare Kombination

Jakobsmuscheln

Kresse
Zubereitung:
  1. Jakobsmuscheln waschen und im leicht siedenden Fischfond ca. 2 bis 3 Minuten blanchieren (sie sollen in der Mitte noch leicht glasig sein).
  2. Flusskrebse ebenfalls im Fischfond kurz erwärmen. Jakobsmuscheln und Flusskrebse herausnehmen und warm stellen bzw. vorm Servieren erwärmen.
  3. Erdäpfel schälen, waschen, klein würfelig schneiden, zum Fischfond geben und sehr weich kochen.
  4. Zwiebel klein schneiden und in Olivenöl glasig anschwitzen.
  5. Zwiebel sowie fein gehackten Knoblauch und Kresse zu den gekochten Erdäpfeln geben, alles mit einem Pürierstab fein und rasch durchmixen.
  6. Suppe mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken und eventuell etwas Schlagobers einrühren.
  7. Kressesuppe falls nötig nochmals erwärmen und mit warmer Jakobsmuschel und Flusskrebse sowie etwas Schlagobers und Kresse garniert servieren.
Lifestyle