UNISEX - LIFESTYLE, TRENDS & EVENTS
Home Coverstory Horoskop
Partner Site Map Facebook
Kontakt Impressum Datenschutz
Liebe geht durch den Magen: Rote Grütze – der Klassiker ist bei Groß und Klein beliebt!
Rezept und Foto: Andrea Beckert
Wenn Sie auch einmal Lust auf ein fruchtiges, schnelles und einfaches Dessert haben, dann ist der Klassiker mit roten Früchten einfach perfekt!
Tipp: Rote Grütze lässt sich je nach Jahreszeit und Verfügbarkeit sowohl aus frischen als auch aus tiefgekühlten Früchten zubereiten.

Rezept für 6 – 8 Personen
Zutaten:

350 g Erdbeeren (frisch oder tiefgekühlt)
350 g Himbeeren (frisch oder tiefgekühlt)
500 g Weichseln (Sauerkirschen) ohne Kerne (aus dem Glas)
1 Packung Vanillezucker
50 g Kristallzucker oder je nach Belieben
250 ml Weichselsaft
750 ml schwarzer Johannisbeersaft
60 g Maisstärke (Speisestärke)
eventuell 1/16 l Rum

Weiters:
flüssiges Schlagobers (süße Sahne) oder Vanilleeis
Rote Grütze
Zubereitung:
  1. Die Früchte eventuell putzen, ganz kurz abbrausen und auf Küchenpapier gut abtropfen lassen.
    Ein paar schöne Früchte für die Deko beiseite stellen.
  2. Erdbeeren je nach Größe halbieren oder vierteln.
  3. Weichseln abseihen und Saft auffangen.
  4. In ein kleines Gefäß Maisstärke mit etwas kaltem Fruchtsaft glatt rühren.
  5. Für den Sud Fruchtsäfte mit Zucker und Vanillezucker in einem Topf aufkochen, vom Herd nehmen. Unter ständigem Rühren Maisstärke zum heißen Saft geben, zurück auf den Herd stellen, einmal aufkochen lassen und für 2 bis 3 Minuten auf mittlerer Stufe köcheln lassen. Der Sud sollte eine leicht dickliche Konsistenz bekommen.
  6. Anschließend den Sud wieder vom Herd nehmen.
  7. Weichseln, Erdbeeren und Himbeeren und eventuell Rum vorsichtig unter den Sud mischen. Die Früchte sollen weder zu weich werden noch zerfallen.
  8. Die fertige Rote Grütze in Dessertgläser verteilen oder in eine Schüssel geben und für ca. 3 – 4 Stunden kaltstellen.
  9. Vor dem Servieren die Rote Grütze nach Belieben mit ein paar schönen Früchten dekorieren und eventuell mit flüssigem Obers oder Vanilleeis genießen!
Lifestyle