UNISEX - LIFESTYLE, TRENDS & EVENTS
Home Coverstory Horoskop
Partner Site Map Facebook
Kontakt Impressum Datenschutz
Liebe geht durch den Magen: Saiblingszopf und Sonnenblumensprossen-Erdäpfelsalat –
eine wohlschmeckende Variante

Rezept und Fotos: Andrea Beckert
Saiblingszopf und Sonnenblumensprossen-Erdäpfelsalat – eine wohlschmeckende Variante
Die Sonnenblume ist so zu sagen in aller Mun-
de und damit sie es nicht nur im übertragenen Sinne bleibt, soll unter anderem auch dieses Rezept sorgen.


Unser harmonisch leichtes Fischgericht ist die ide-
ale Alternative zum Karpfen. Wir wünschen Ihnen beim Nachkochen und Genießen viel Spaß und an-
genehme Gaumenfreuden!

Zutaten für 2 Portionen:
2 Saiblinge (Tipp: Saibling ist zarter als Forelle)
Salz und Pfeffer auf der Mühle
2 EL Mehl
Sonnenblumen- oder Olivenöl zum Anbraten
4 mittelgroße festkochende Erdäpfel (Kartoffel)
Kräuteressig und Sonnenblumenöl
ca. 1/2 l Rindssuppe (Alternative Suppenwürfel)
50 g Sonnenblumensprossen

Für den knusprigen Erdäpfelring:
1 bis 2 mehlige Erdäpfel
ca. 1 EL Olivenöl
etwas Eiklar

Für die Sonnenblumensprossen:
ca.2 EL Sonnenblumen mit Schale, etwas Wasser
Zubereitung:
1.   Für den Salat Erdäpfel bissfest kochen (je nach Größe ca. 15 bis 20 Minuten), noch heiß schälen und in Scheiben schneiden. Die heiße Rindssuppe über die Erdäpfel gießen und abkühlen lassen.
2.   Mit fein gehackten Zwiebeln, Kräuteressig, Sonnenblumenöl, Salz und Pfeffer abschmecken.
3.   Den Saibling mit einem scharfen Messer filetieren und mit einer Pinzette entgräten.
Tipp: Falls Sie sich diese Arbeit ersparen möchten, raten wir Ihnen, den Fisch bereits im Geschäft vorbereiten zu lassen.
4.   Die Filets der Länge nach von der schmalen zur breiten Seite hin mit zwei Schnitten einschneiden und zu einem Zopf flechten.
5.   Den Saiblingszopf mit Salz und Pfeffer würzen und beidseitig in Mehl wenden.
6.   In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und den Saiblingszopf mit der Haut nach unten goldbraun anbraten.
7.   Die Pfanne von der Herdplatte nehmen, den Zopf im Öl wenden und ca. drei bis fünf Minuten zugedeckt rasten lassen.
8.   Für den knusprigen Erdäpfelring Erdäpfel schälen, waschen, trocknen und in möglichst ein Millimeter dünne Scheiben schneiden. Olivenöl erhitzen und ca. zehn Kartoffelscheiben halbüberlappend der Reihe nach in die Pfanne legen und beidseitig knusprig braten.
Achtung: Vorsichtig wenden!!
Die Erdäpfelscheiben herausnehmen und noch heiß zu einem Ring formen. Eine Seite am Ende mit etwas Eiklar bepinseln, dann leicht andrücken, damit es bis zum Servieren besser hält.
Erst wenn der erste Ring fertig ist, den zweiten in angriff nehmen!
9.   Kurz vor dem Servieren die Sonnenblumensprossen unter den Erdäpfelsalat mischen.
10.   Saiblingszopf und Sonnenblumensprossen-Erdäpfelsalat im Erdäpfelring anrichten und sofort servieren.
Ansetzen der Sonnenblumensprossen:
1.   Sonnenblumenkerne in ein Glas geben und diese mit kaltem Wasser bedecken. Nach 4 Stunden das Wasser durch ein Sieb abgießen.
2.   Ein Glas mit Küchenpapier auslegen und die Sonnenblumenkerne möglichst einzeln darauf legen.
3.   Mit einem Stück Küchenpapier oder einem Stofftaschentuch und einem Gummiring das Glas verschließen und dieses in die Nähe der Heizung stellen.
4.   In den nächsten 3 bis 4 Tagen die Kerne ein- bis zweimal täglich mit wenig Wasser gießen.
Wichtig: Die Sonnenblumenkerne dürfen nie austrocknen, sollten aber auch nicht im Wasser stehen!
5.   Nach etwa 48 Stunden sollten die Sonnenblumen zum Keimen beginnen. Nach 4 bis 5 Tagen sind die Sprossen für die Verarbeitung fertig, dafür die Sprossen von den Kernen abschneiden und sofort verwenden.
 
Lifestyle